Den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Lebens sinnvoll zu begegnen, darf Freude machen! Dafür sind unsere Seminare als Zusammenarbeit von Dr. Andrea Mess und Jennifer Kunstreich M.A. vom Verein Blaue Blume e.V. (https://www.blaueblume.de/) konzipiert. Wir haben dabei die Wiederverzauberung der Welt im Blick. Wir kombinieren tiefgehende, berührende Coachingerfahrungen mit spielerischer Leichtigkeit und vielen szenischen Übungen und schaffen so ganz neue Referenzerfahrungen für ihr Leben!

Datum

27./28. Februar 2021

Uhrzeit

10-18 Uhr

Ort

Online Format

Thema und Inhalt

Alle Jahre wieder … Spiel ein neues Spiel! Beziehungen kreieren, statt Teufelskreise zementieren

Oder: Was Feiertage und Lockdown gemeinsam haben …

Das verrückte Jahr 2020 ist gerade erst zuende und wir wissen alle nicht, was in 2021 auf uns zukommt. Da können Erwartungen und Befürchtungen belasten, die beim engen Kontakt mit Familie, PartnterIn oder engen Freunden so mitschwingen. Die sich oft in Extremsituationen, wie der Enge eines Lockdowns oder gemeinsam verbrachter Zeit verdichten.

Um gelöster und freier von alten Verstrickungen sein zu können, habe ich mit meiner Kollegin und Freundin Jennifer Kunstreich unsere versammelten Kompetenzen und Lebenserfahrungen zu einem Coaching-Seminar verwoben. Wir nehmen konkrete Beziehungsthemen und/oder die Ur-Wunden unserer Ursprungsfamilienmuster in den Blick und schauen gemeinsam nach neuen Lösungen. Mit dem Werkzeug der „Auflösung von toxischen Teufelskreisen in Beziehungen“ aus dem systemischen Coaching schaffen wir Raum, um mit geliebten Menschen endlich authentisch und frei in Beziehung zu sein. Das Format wird viele szenische Übungen beinhalten und greift ganz konkret ein eigenes Thema der Teilnehmenden auf.
 

Wann: Samstag und Sonntag 27./28. Februar 2021, jeweils 10-18 Uhr
Wo: Online Format
Preis: 180, – Euro.

Anmeldung: coaching@evolution-to-essence.de

 

Das sagen TeilnehmerInnen unseres Online-Seminares zum Teufelskreis im Dezember 2020:

„Seit Jahren versuche ich dahinter zu kommen , warum es für mich schwierig ist, für mich und meine Bedürfnisse einzustehen. Warum opfere ich mich immer, damit es anderen bloß nicht schlecht geht? Ich habe schon viel Selbsterfahrung gemacht und kann mir etliches logisch erklären, aber hier hatte ich die Chance, die Misere, die zu meinem Schutzverhalten führte emotional zu ergreifen und zu durchleben. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass in einem Zoom-Meeting ein Schutzraum gehalten werden kann, der so eine Öffnung ermöglicht. Andrea und Jennifer haben durchweg das Gefühl von Sicherheit gegeben. Die Methode den Teufelskreis zu erkennen und durch Rollenübernahmen den Subtext zu erschließen war großartig. Auch hier war ich sehr erstaunt, wie auch dies in einem Online Format funktioniert. Energien scheinen keine Raumbegrenzung zu haben. Ich freue mich sehr zu den ersten Teilnehmern dieses Seminars zu gehören und wünsche Jennifer und Andrea noch viele Teilnehmer, welche sie auf ihrem Weg begleiten.“

E., TherapeutIn

 

Als das Seminar stattfand, steckte ich gerade mitten in einer Trennung. So kam es gefühlt gerade zum richtigen Zeitpunkt. Das Modell, mit dem die Coaches gearbeitet haben, gab einen interessanten, für mich neuen Blick auf meine Beziehungssituation. Besonders wertvoll fand ich, die neue Sichtweise unter der empathischen Anleitung der Coaches in ein anderes Verhalten umzuwandeln und dies im geschützten Rahmen der Gruppe zu üben. Nicht nur das Modell sondern insbesondere „es mal anders zu probieren“ war für mich der entscheidende Unterschied zu anderen Workshops und Seminaren, die ich bisher besucht habe. Ich kann dieses Seminar wirklich jedem empfehlen, denn das, was ich gelernt habe, kann ich auf alle Arten von Beziehungen anwenden und auf jeden Konfliktbereich und das am besten nicht erst, wenn sich der Konflikt bereits zugespitzt hat.“

C., LiebeskünstlerIn